LOGIN
  SUCHE
  

AUSTRIA TOP 40 
BESTENLISTEN 
NUMMER 1-HITS 
JAHRESHITPARADEN 
Ö3-HITPARADE 
REVIEWS 
SONGCONTEST 
BÖRSENSPIEL 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
 
CHAT
Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
648 Besucher und 27 Member online
Members: 392414, Cheetah, Daniel09, deniz.yildiz, ElBarto, FranzPanzer, geert_ant, Hijinx, kimmie, Musicfreaky_93, Oekkel, Pottkind, pzir, remix1970, sdurgo, ShadowViolin, Sitting on a cornflake with John, Smudy, Snormobiel Beusichem, southpaw, staetz, Steffen Hung, StefMir, surfer57, Tom, ultrat0p, ulver

HOMEFORUMIMPRESSUMKONTAKT

P!NK
Geburtstag
Alecia Moore  08.09.1979

Links
Offizielle Seite  http://www.pink-music.de
Offizielle Seite  http://www.pinkspage.com


"Faszinierend!" würde Mr. Spock sagen, wenn er dieser jungen Lady über den Weg laufen und ihren Werdegang und Background betrachten würde. Hübsch aussehende Frauen sind im R'n'B-Geschäft ja an sich nichts besonderes, eher im Gegenteil. Stutzig könnte man in Pinks Falle aber werden, wenn man sich die eine oder andere Anekdote ihres noch jungen Lebens zu Gemüte führt.
Wie Trillionen andere Mädels singt sie sich zu den gerade angesagten Gassenhauern die Seele aus dem Leib, vorzugsweise zu "What's Up" von den 4 Non Blondes. Einmal wurde sie aufgrund derlei Gesangsakrobatik sogar verhaftet. Vielleicht hätte sie nicht um drei Uhr nachts die Nachbarschaft unterhalten sollen ... wer weiß. Eventuell waren die Erfahrungen auf dem Polizeirevier für sie derart traumatisch, dass sie sich entschloss, bei Linda Perry - der Sängerin der 4 Non Blondes - anzurufen und ihr zu unterbreiten, dass sie, falls sie nicht sofort mit ihr Songs schreiben würde, sie zu ihrem Stalker würde (englisch für "Anschleicher" - Stalker nennt man im angelsächsischen Raum Prominenten-Belästiger, die sich auch durch Strafandrohungen seitens der Gerichte nicht von ihrem Treiben abhalten lassen). Nachdem Perry die Nachricht von Pink auf ihrem Anrufbeantworter abhört, muss sie wohl ein laues Gefühl im Magen gehabt haben, denn sie gibt sich sofort geschlagen. Klar, denn mit einer Bekloppten im Rücken durchs Leben zu stapfen, ist erheblich uncooler, als für sie Lieder zu schreiben und mit ihr eine gute Zeit zu haben.

Gesagt getan. Die zwei schreiben erste Songs für Pinks Debut "Can't Take Me Home", das auch mit Hilfe von Produzenten und Songwritern wie Scoff Storch (The Roots, Dr Dre), Dallas Austin (TLC und Madonna) und Damon Elliott (Bone Thugs-N-Harmony) entstand. Dass aus der Platte - zumindest in den Staaten - ein Doppelplatin-Erfolg wurde, ist aber auch vor diesem Hintergrund nicht unbedingt selbstverständlich. Zu verdanken hat sie das nicht irgendeiner gnädigen Unterstützung, denn sowohl ihre Stimme als auch das Sich-in-Szene-setzen muss sie irgendwie mit der Muttermilch aufgesogen haben. Apropos Muttermilch.

Falls der Anschein entstanden sein sollte, dass Frau Pink auf der rosa Wolke aufgewachsen ist, kommt hier die Berichtigung. Als sie sieben war, scheiden sich ihre Eltern. Das Trauma aus dieser Erfahrung hat sie Jahre später in "Family Portrait" verarbeitet. Die Aufnahmen zu diesem Song gestalteten sich etwas schwierig, da beim Singen die Erinnerungen an die Streitereien der Eltern wieder an die Oberfläche traten. Beide, sowohl Mutter als auch Vater waren berührt, als sie ihnen das Lied vorspielte. Die wohlbehütete Welt hat sie auch in ihrem Teenagerleben nie gesucht. Nachdem sie sich nicht mehr mit gemeinen Mitschülern auseinandersetzen wollte, schmiss sie die Schule kurzerhand und schlug sich mit Gelegenheitsjobs bei McDoof und Co. durchs Leben. Janis Joplin, Jimi Hendrix, Billy Joel, Guns N' Roses, Green Day und 2Pac waren dabei ihre musikalischen Begleiter. Ins Musikgeschäft fand sie erst zögerlich. Nachdem sie ihre Karriere als einzige Weiße im Gospelchor einer Kirche beendet hatte, stieg sie in eine Punkband ein. Backgroundgesang für die Rap-Combo Scratch N'Smoove, bei denen Scratch von The Roots mitmachte, verschaffte ihr erste Kontakte zu Labels. LaFace schnappte dann sofort zu, als sie bei einem Talentwettbewerb auftrat.

An dieser Stelle müsste es dem einen oder anderen dämmern, dass es sich bei Pink nicht um den 42376. Mariah Carey-Klon handelt. Im Gegensatz zu den meisten Trällerbienen schreibt sie fast alle Songs selbst und achtet dabei stets darauf, dass ihr eigener Stil in die Arbeit einfließt. Der beinhaltet eine gute Portion Kratzbürstigkeit und seit neuestem auch eine für R'n'B eher ungewöhnliche Menge an Gitarren und analogem Schlagzeug.

2001 schlägt dann weltweit Pinks Stunde. Das Video zu "Lady Marmalade", bei dem sie neben Lil' Kim, Christina Aguilera und Mia im knappen Strapsenlook brillieren darf, entstand unter der Ägide von Missy Elliott und bescherte uns Pink Tag und Nacht auf MTViva. Zeitlich geschickt platziert erscheint ihr Zweitling "Missundaztood" im Frühjahr 2002 und etabliert den Namen Pink auch in deutschen Landen.
DISCOGRAPHIE P!NK
Discographie Singles

TitelLabelRelease
There You GoArista27.03.2000
Most GirlsArista18.09.2000
You Make Me SickArista29.01.2001
Lady Marmalade (Christina Aguilera, Mya, Lil' Kim, P!nk)Universal25.06.2001
Get The Party StartedArista14.01.2002
Don't Let Me Get MeArista13.05.2002
Just Like A PillArista30.09.2002
Family PortraitArista17.02.2003
Feel Good Time (P!nk feat. William Orbit)Columbia06.07.2003
TroubleArista27.10.2003
God Is A DJArista2003
Last To KnowBMG12.04.2004
Stupid GirlsLaFace / Zomba11.03.2006
Who KnewLaFace / Zomba26.05.2006
U + Ur HandLaFace / Zomba08.09.2006
Nobody KnowsLaFace12.01.2007
Dear Mr. PresidentLaFace27.04.2007
So WhatLaFace11.08.2008
SoberLaface05.12.2008
Please Don't Leave MeJive17.04.2009
FunhouseLaFace14.08.2009
I Don't Believe YouLaFace27.11.2009
Bad InfluenceRCA / Jive09.04.2010
Raise Your GlassLaFace29.10.2010
F**kin' PerfectLaFace13.12.2010
Bridge Of LightSony Classical02.12.2011
Blow Me (One Last Kiss)RCA02.07.2012
TryRCA22.10.2012
Just Give Me A Reason (P!nk feat. Nate Ruess)RCA21.01.2013
True Love (P!nk feat. Lily Allen)RCA13.05.2013
Are We All We AreRCA11.11.2013
 
Discographie Alben - Studio

TitelLabelRelease
Can't Take Me HomeArista / LaFace17.04.2000
M!ssundaztoodArista20.11.2001
Try ThisArista10.11.2003
I'm Not DeadLaFace31.03.2006
FunhouseLaface24.10.2008
The Truth About LoveRCA14.09.2012
Rose Ave. (You+Me)RCA10.10.2014
 
Discographie Alben - Live

TitelLabelRelease
Funhouse Tour: Live In AustraliaLaFace23.10.2009
 
Discographie Alben - Best Of

TitelLabelRelease
Greatest Hits... So Far!!!LaFace12.11.2010
 
Discographie Alben - Box

TitelLabelRelease
M!ssundaztood / Can't Take Me HomeLaFace02.10.2009
4CD BoxsetLaFace25.06.2010
The Album CollectionSony10.01.2011
 
Discographie Alben - DVD

TitelLabelRelease
Live From Wembley Arena London, EnglandLaface13.04.2007
Funhouse Tour: Live In AustraliaLaFace20.11.2009
Greatest Hits... So Far!!!LaFace / Jive15.11.2010
The Truth About Love Tour - Live From MelbourneRCA22.11.2013
 
P!NK IN DER ÖSTERREICHISCHEN HITPARADE
Singles

TitelEintrittPeakWochen
Lady Marmalade (Christina Aguilera, Mya, Lil' Kim, P!nk)08.07.2001328
Get The Party Started27.01.2002221
Don't Let Me Get Me26.05.20021023
Just Like A Pill13.10.2002220
Family Portrait02.03.20031114
Feel Good Time (P!nk feat. William Orbit)20.07.2003912
Trouble09.11.2003523
God Is A DJ29.02.20042610
Last To Know25.04.2004486
Stupid Girls24.03.2006322
Who Knew09.06.20061131
U + Ur Hand13.10.2006323
Nobody Knows26.01.20072119
Dear Mr. President11.05.2007131
So What05.09.2008132
Sober19.12.2008423
Please Don't Leave Me01.05.2009526
Funhouse28.08.2009721
I Don't Believe You11.12.20091515
Bad Influence16.04.20102012
Raise Your Glass19.11.2010915
F**kin' Perfect04.03.2011912
Bridge Of Light16.12.2011712
Blow Me (One Last Kiss)20.07.20121417
Try28.09.2012329
Just Give Me A Reason (P!nk feat. Nate Ruess)22.02.2013141
True Love (P!nk feat. Lily Allen)02.08.20133011
 
Alben

TitelEintrittPeakWochen
M!ssundaztood10.02.2002474
Try This23.11.2003229
I'm Not Dead14.04.2006181
Funhouse07.11.2008389
Funhouse Tour: Live In Australia06.11.2009326
Greatest Hits... So Far!!!26.11.2010432
The Truth About Love28.09.2012154
SONGS VON P!NK
Sortierung: Titel | Jahr
18 Wheeler
Are We All We Are
Ave Mary A
Bad Influence
Beam Me Up
Blow Me (One Last Kiss)
Bohemian Rhapsody
Boring
Break The Cycle (You+Me)
Bridge Of Light
Can't Take Me Home
Capsized (You+Me)
Catch Me While I'm Sleeping
Catch-22
Centerfold
Chaos & Piss
Conversations With My 13 Year Old Self
Could've Had Everything
Crash & Burn
Crystal Ball
'cuz I Can
Dear Diary
Dear Mr. President
Delirium
Disconnected
Do What U Do
Don't Give Up (Herbie Hancock feat. P!nk & John Legend)
Don't Let Me Get Me
Eventually
F**kin' Perfect
Family Portrait
Feel Good Time (P!nk feat. William Orbit)
Fingers
Free
From A Closet In Norway (Oslo Blues) (You+Me)
Funhouse
Gently (You+Me)
Get The Party Started
Get The Party Started / Sweet Dreams (P!nk feat. Redman)
Glitter In The Air
God Is A DJ
Gone To California
Good Old Days
Guns And Roses (T.I. feat. P!nk)
Happy Feet Two Opening Medley (P!nk, Common, Benjamin 'Lil P-Nut' Flores, Jr. and Happy Feet Two Chorus)
Heartbreak Down
Heartbreaker
Hell Wit Ya
Here Comes The Heartache (Butch Walker & Pink)
Here Comes The Weekend (P!nk feat. Eminem)
Hiccup
Hooker
How Come You're Not Here
Humble Neighborhoods
I Don't Believe You
I Got Money Now
I Have Seen The Rain (P!nk feat. James T. Moore)
I'm Not Dead
Imagine (Herbie Hancock feat. P!nk, Seal, India.Arie, Jeff Beck, Konono No 1 & Oumou Sangare)
Is It Love
Is This Thing On?
It's All Your Fault
It's Over
Just Give Me A Reason (P!nk feat. Nate Ruess)
Just Like A Pill
Lady Marmalade (Christina Aguilera, Mya, Lil' Kim, P!nk)
Last To Know
Leave Me Alone (I'm Lonely)
Let Me Let You Know
Lonely Girl (P!nk feat. Linda Perry)
Long Way To Happy
Love Gone Wrong (You+Me)
Love Is Such A Crazy Thing
Love Song
Mean
Misery (P!nk feat. Steven Tyler)
Missundaztood
Most Girls
My Signature Move
My Vietnam
No Ordinary Love (You+Me)
Nobody Knows
Numb
Oh My God (P!nk feat. Peaches)
One Foot Wrong
Open Door (You+Me)
Please Don't Leave Me
Private Show
Push You Away
Raise Your Glass
Respect (P!nk feat. Scratch)
Run
Runaway
Save My Life
Second Guess (You+Me)
Shine (Lisa Marie Presley feat. P!nk)
Slut Like You
So What
Sober
Split Personality
Stop Falling
Stupid Girls
Tell Me Something Good
The Great Escape
The King Is Dead But The Queen Is Alive
The One That Got Away
The Truth About Love
There You Go
This Is How It Goes Down (P!nk feat. Travis McCoy)
Timebomb
Tonight's The Night
Trouble
True Love (P!nk feat. Lily Allen)
Try
Try Too Hard
U + Ur Hand
Unbeliever (You+Me)
Under Pressure / Rhythm Nation (P!nk and Happy Feet Two Chorus)
Unwind
Waiting For Love
Walk Away
Walk Of Shame
We Will Rock You (Britney Spears, P!nk & Beyoncé)
Whataya Want From Me
When We're Through
Where Did The Beat Go?
Who Knew
Why Did I Ever Like You
Won't Back Down (Eminem feat. P!nk)
Words
You And Me (You+Me)
You Make Me Sick
ALBEN VON P!NK
4CD Boxset
Can't Take Me Home
Funhouse
Funhouse Tour: Live In Australia
Greatest Hits... So Far!!!
I'm Not Dead
M!ssundaztood
M!ssundaztood / Can't Take Me Home
Rose Ave. (You+Me)
The Album Collection
The Truth About Love
Try This
DVDS VON P!NK
Funhouse Tour: Live In Australia
Greatest Hits... So Far!!!
Live From Wembley Arena London, England
Live In Europe - From The 2004 Try This Tour
The Truth About Love Tour - Live From Melbourne
DIE BESTBEWERTETEN SONGS VON P!NK
Alle Songs mit mindestens 5 Reviews werden für diese Liste gezählt.
TitelReviewsDurchschnitt
The King Is Dead But The Queen Is Alive165.25
Timebomb75.14
Is This Thing On?165
My Vietnam434.88
Misery (P!nk feat. Steven Tyler)334.85
Lonely Girl (P!nk feat. Linda Perry)394.82
18 Wheeler454.8
Chaos & Piss54.8
Beam Me Up284.79
Try Too Hard254.76
DIE BEKANNTESTEN SONGS VON P!NK
Alle Songs mit mindestens 5 Reviews werden für diese Liste gezählt.
TitelReviewsDurchschnitt
Dear Mr. President3464.17
So What3233.79
Lady Marmalade (Christina Aguilera, Mya, Lil' Kim, P!nk)3053.97
Stupid Girls2614.11
U + Ur Hand2574.48
Who Knew2404.55
Get The Party Started2384.11
Sober2234.32
Just Like A Pill2174.7
Trouble1974.16


Copyright © 2003-2014 Hung Medien. Alle Rechte vorbehalten.
Page was generated in: 1.52 seconds