Böhse Onkelz - Es ist soweit

Cover Böhse Onkelz - Es ist soweit
Cover

Album

Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Keine Chartplatzierungen.

Tracks


Böhse Onkelz   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Terpentin30.08.1998810
Dunkler Ort27.02.2000177
Keine Amnestie für MTV03.03.2002811
Onkelz vs. Jesus04.07.2004912
Wir bleiben18.09.2015321
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Live in Vienna24.05.1992382
Heilige Lieder27.09.199277
Schwarz17.10.19931516
Weiß24.10.19931616
Könige für einen Tag17.04.1994167
Gehasst, verdammt, vergöttert04.12.19941316
Böhse Onkelz15.10.1995247
Hier sind die Onkelz22.10.19951216
E. I. N. S.10.11.1996616
Live in Dortmund07.09.1997914
Viva los tioz20.09.1998310
Ein böses Märchen02.04.200029
Gestern war heute noch morgen18.03.20011313
Dopamin28.04.2002412
Adios08.08.2004612
Live in Hamburg24.04.2005715
Memento11.11.2016116
Live in Dortmund II09.06.201747
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5.64 (Reviews: 11)
29.04.2004 01:29
Schiriki
Member
*****
die langersehnte LP nach der Pause nach Kneipenterroristen...
29.04.2004 13:30
pillermaik
Member
******
Für mich die wohl beste Scheibe der Onkelz - es war meine erste eigene Platte der band, 1990 gekauft, nachdem ich in den Sommerferien ein paar Deutsche kennengelernt hatte, die immer "Nichts ist für die Ewigkeit" gesungen haben - auf meine Nachfrage, was das denn sei, antworteten sie "Na, die Onkelz" - und bei Tequila und Bier kam ich dann in den Genuss der Scheibe.

In jenem WM-Jahr erreichten die Onkelz mit ihrer Hammerscheibe "Es ist soweit" erstmals die breite Masse und somit vorwiegend neutrales Publikum, die Vergangenheit haben sie gekonnt hinter sich gelassen, was langsam auch die Presse zu verstehen begann. Zumindest Fachzeitschriften wie "Rock Hard" und "Metal Hammer" schrieben erste positive Berichte über die bis dato gefährliche Band, an der sich keiner die Finger verbrennen wollte.

Es gab halt einfach nichts mehr zu mosern: "Es ist soweit" ist ein hervorragendes Album, dass sowohl Punkrock-Fans als auch die Knüppelgarde gut bedient. Auch in den Texten ist ein grosser Fortschritt zu erkennen; private Umstände verleiteten Stephan Weidner immer mehr dazu, von lächerlichen Trinkerliedern und Horrorgeschichten zu wegzukommen. Stattdessen wurden die Texte tiefsinniger - "Hast du Sehnsucht nach der Nadel" (treffend formuliert - Sänger Kevin befand sich damals und noch sehr lange in einer Heroin-, Kokain- und Alkoholabhängigkeit) ist hierfür sicher das beste Beispiel, jedoch auch das traurige "Wenn du einsam bist" geht tief rein. Auch die ewigen Nörgler der Presse bekamen ihr Fett weg; im Powersong "10 Jahre" wettert Sänger Kevin über die Ignoranz und all die Lügen, die viele Journalisten in schlecht recherchierten Artikeln schrieben.

Mit "Nekrophil" ist wieder ein Song über einen perversen Triebtäter enthalten - ein Thema, das sich in den Texten der Onkelz immer wieder findet (Der nette Mann, Ein Mensch wie du und ich, Onkelz wie wir ...). Hier allerdings wieder in der "ich"-Form, also aus der Sicht des Täters geschrieben, was von vielen Blindgängern die ewig ein Opfer brauchen, auf das sie mit dem Finger zeigen können, natürlich komplett missverstanden wurde. Dabei hätten sie sich bloss die wunderbare Hymne "Nichts ist für die Ewigkeit" anhören brauchen und es wäre klar gewesen, wie solche Songs zu verstehen sind. "Nichts ist für die Ewigkeit" ist musikalisch sicher der stärkste Song auf "Es ist soweit": Eine Ballade, die sehr an "Erinnerungen" von 1987 erinnert. Für mich bis zum heutigen Tag einer der besten deutschsprachigen Songs.
Auch die Proloabteilung wurde wieder bedient; in "Wilde Jungs" erzählt man stolz, wie böse man ist und der Killer "Keine ist wie du" handelt ganz einfach von einer Tatoomaschine... Textlich uninteressant, musikalisch dafür umso besser!

Es fällt bei der Scheibe auf, dass Gonzo in erster Linie eine Gitarrenspur verwendet hat; spielt er ein Solo, fehlt die Rhythmus-Gitarre - sowas ist eher ungewöhnlich, jedoch unglaublich transparent!
Die Songs sind düster, die Texte eher ungemütlich - Songs wie "10 Jahre", "Keine ist wie du", "Hast du Sehnsucht nach der Nadel" oder der Klassiker und musikalische Nachfolger von "Erinnerungen" "Nichts ist für die Ewigkeit" überzeugen uneingeschränkt und bedeuten mir unheimlich viel, da sie - die gesamte Scheibe - Soundtrack meiner frühesten Jugend waren... Für mich kommt nur eine Note in Frage: 6*!
Zuletzt editiert: 22.09.2009 19:38
22.12.2004 10:19
savage
Member
*****
War im Zuge von 10 Jahre dann das erste Album der Onkelz das ich kaufte. Wusste damals noch gar nicht wie umstritten die Frankfurter waren, und ist mir eigentlich bis heute komplett egal. Ein starkes Album, dem noch einige wirklich gute Scherben folgten, bis zuletzt.......
10.05.2006 00:30
User5
Member
******
für mich das beste Onkelz album...
27.05.2006 12:17
Music4Life
Member
******
Supergeiles Album!Musikalisch etwas härter,aber eins ihrer besten Alben!
Zuletzt editiert: 02.08.2006 20:48
22.09.2006 21:58
böhse
Member
******
Durchgehen leiwand! "Nekrophil", "Nichts ist für diee Ewigkeit"..ach find alle Klasse bis auf "Wenn du einsam bist"
08.12.2006 22:51
Zonk
Member
******
Das beste Album der Onkelz, sehr düster, sehr hart, aber dennoch angenehm melodisch. Danach haben die Onkelz leider etwas nachgelassen, sind vielleicht in die Jahre gekommen oder wollten einfach kommerzieller werden. Wenn auch auf den Folge-Alben immer der eine oder andere gute Track zu finden ist, bleibt die Fülle an 6-sternern auf dieser Scheibe unerreicht. "10 Jahre", "Nekrophil", "Wilde Jungs", "Keine ist wie Du" und "Sehnsucht nach der Nadel" bekommen von mir alle die Bestnote verliehen und dass, obwohl ich bin ein äußerst strenger Kritiker bin. Schade, dass sich noch keine Formation gefunden hat, die bereit ist das Erbe der Onkelz anzutreten und ansprechenden, deutschsprachigen und metel-lastigen Rock zu produzieren. So bleibt dieses Album ein schillerndes Unicum in der deutschsprachigen Metal-Landschaft.
17.12.2006 19:43
remember
Member
*****
Nichts ist für die Ewigkeit und Sehnsucht nach der Nadel sind die Leader der Kultplatte.

4.5* aufgerundet.
Zuletzt editiert: 18.02.2012 18:08
19.07.2007 23:01
Prof.Dr.Music
Member
*****
Klasse Platte. All Killers, No Fillers!
27.04.2008 16:34
öcki
Member
******
Einer der Alben des Jahres 1990

arsenalhasi
Member
******
Hab zwar mal gesagt das ich E.I.N.S am besten finde, jedoch kannte ich da noch nicht die Stärke dieses Albums.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?