Bob Dylan - Desire

Cover Bob Dylan - Desire
LP
CBS S 86003
CD
Columbia 512 345 2
Cover Bob Dylan - Desire
LP
Columbia PC 33893

Album

Jahr:1976
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Einstieg:15.03.1976 (Rang 6)
Zuletzt:15.05.1976 (Rang 4)
Höchstposition:3 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:12
Rang auf ewiger Bestenliste:1601 (860 Punkte)
Weltweit:
de  Peak: 11 / Wochen: 10
at  Peak: 3 / Wochen: 12
nl  Peak: 1 / Wochen: 37
se  Peak: 16 / Wochen: 5
no  Peak: 4 / Wochen: 24
nz  Peak: 3 / Wochen: 13

Tracks

05.01.1976
LP Columbia PC 33893
1976
LP CBS S 86003
1985
CD Columbia CK 33893
29.03.2004
Remastered - CD Columbia 512345 2 (Sony) / EAN 5099751234524
Details anzeigenAlles anhören
1.Hurricane
  8:33
2.Isis
6:58
3.Mozambique
3:00
4.One More Cup Of Coffee (Valley Below)
  3:45
5.Oh, Sister
4:02
6.Joey
11:05
7.Romance In Durango
5:41
8.Black Diamond Bay
7:32
9.Sara
5:30
   
23.08.2013
LP Music On Vinyl MOVLP836 / EAN 8718469533305
Details anzeigenAlles anhören
   

Bob Dylan   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Lily Of The West15.03.197478
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Planet Waves15.03.1974412
Before The Flood (Bob Dylan & The Band)15.08.1974324
Desire15.03.1976312
Street Legal15.07.1978720
Bob Dylan At Budokan15.06.1979716
Slow Train Coming15.10.1979118
Saved15.08.1980146
Shot Of Love01.11.1981202
Infidels15.12.1983202
Empire Burlesque15.07.1985128
Knocked Out Loaded01.09.1986244
Under The Red Sky14.10.1990234
Good As I Been To You20.12.1992341
MTV Unplugged14.05.1995104
The Best Of31.08.19972016
Time Out Of Mind19.10.19971211
The Ultimate Collection03.06.2001920
Love And Theft23.09.200129
The Bootleg Series Vol. 6: Live 1964 Concert At Philharmonic Hall11.04.2004521
The Bootleg Series Vol. 7: No Direction Home (Soundtrack / Bob Dylan)18.09.2005661
Modern Times08.09.2006113
Dylan [2007]19.10.2007137
The Bootleg Series Vol. 8: Tell Tale Signs - Rare And Unreleased - 1989-200617.10.2008373
Together Through Life08.05.200919
Christmas In The Heart23.10.2009448
The Bootleg Series Vol. 9: The Witmark Demos - 1962-196429.10.2010462
Tempest21.09.201219
Another Self Portrait (1969-1971) - The Bootleg Series Vol. 1006.09.201355
The 30th Anniversary Concert Celebration14.03.2014511
The Bootleg Series Vol. 11: The Basement Tapes - Raw (Bob Dylan And The Band)14.11.201464
Shadows In The Night13.02.201537
The Bootleg Series Vol. 12 - 1965-1966: The Best Of The Cutting Edge20.11.2015122
Fallen Angels03.06.201617
The 1966 Live Recordings25.11.2016631
The Real Royal Albert Hall 1966 Concert!16.12.2016641
Triplicate14.04.201746
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5.65 (Reviews: 23)
03.11.2005 13:04
Voyager2
Member
******
Als Bob Dylan Ende 1975 „Desire“ veröffentlichte, hatte er schon fast zwei Dutzend Langspielplatten auf den Markt gebracht. Seine Musik in den 60er Jahren war eine Klasse für sich, die seine Klassiker kann man schon mehr aufzählen. Allein für aus den Tantiemen von Nummern wie „Blowing In The Wind“, „Mighty Quinn“, „It’s All Over Now, Baby Blue“, „Just Like A Woman“ usw., die von anderen Interpreten erfolgreich gecovert wurden, hätte er sich frühzeitig zur Ruhe setzen und sein Leben in aller Ruhe genießen können. Bob Dylan hatte aber seinen so großen kreativen Ausstoß, daß er in regelmäßigen Abstand Langspielplatten auf den Markt brachte. So gut diese in den 60er Jahren waren, von so unterschiedlicher Qualität waren sie in den 70er Jahren. Allerdings ließ er sich nicht nehmen, auch in den 70er Jahren unglaubliche Juwelen aufzunehmen. „Knocking On Heaven’s Door“ aus dem Soundtrack „Pat Garret & Billy The Kid“ von 1973 ist schlichtweg eines der besten Lieder, die Bob Dylan je geschrieben hat. Eines seiner besten Alben überhaupt ist das von Don DeVito produzierte „Desire“, das mit „Hurricane“ einen Song beinhaltet, den man auf eine Stufe mit seinen ganz großen Klassikern wie „Blowing In The Wind“ stellen kann. Mit diesem achteinhalb Minuten langen, wortgewaltigen Stück beginnt „Desire“. Das Lied über den Boxer Rubin Carter, der aufgrund von Falschaussagen lebenslang im Gefängnis sitzt, wird von Dylan derart emotional und wütend gesungen, daß es als böse Anklage gegen die amerikanische Polizei und Justiz absolut glaubwürdig ist. Mit diesem Lied wollte Bob Dylan die Öffentlichkeit auf den Fall Rubin Carter aufmerksam und Front gegen ein vermeidliches Fehlurteil der Justiz machen. Genützt hat es Rubin Carter allerdings nicht. Obwohl „Hurricane“ mit seinen ungemein prägnanten Geigensolos von Scarlet Rivera zwischen den einzelnen Strophen ein echter Geniestreich ist, war es als Single zur Jahreswende 1975/76 in den USA nur ein bescheidener Hit. Ebenfalls ziemlich wortlastig ist „Isis“, ein Stück, welches in erster Linie von dem Bob Dylan typischen gequält wirkenden Gesang, seinem Mundharmonikaspiel und dem Geigenspiel von Scralet Rivera lebt. „Isis“ ist kein Stück für die breite Masse, eher etwas für eingefleischte Dylan Fans. Fast unbeschwert kommt Dylan in „Mozambique“ daher, ein Stück, das als zweite Singleauskopplung im März/April 1976 ein mittelprächtiger Hit in den USA war. Auch hier ist wieder das zauberhafte Geigenspiel von Scarlet Rivera sowie der Hintergrundgesang von Emmylou Harris, der den besonderen Reiz ausmacht. Wäre Dylan nicht ein so lausiger Sänger, so wäre das traurig klingende „One More Cup Of Coffee“ ein echter Hörgenuß. Seine stimmliche Unzulänglichkeiten gleichen Scarlet Rivera und Emmylou Harris allerdings locker wieder aus. Wie ein Dylan Stück aus den 60er Jahren klingt „Oh, Sister“. Besonders schön an diesem Stück ist das wunderbare Zusammenspiel von Mundharmonika und Geige. Außerdem schafft der Kontrast von Dylans und Harris Stimme eine ganz besondere, faszinierende Atmosphäre. Eine fast traumhafte Stimmung schaffen Dylan und seine Musiker mit dem knapp 11 Minuten langen „Joey“. Hier wirkt sehr Gesang zur Abwechslung mal ganz angenehm. Sehr schön in diesem Stück ist das dezente Zusammenspiel von Geige, Akkordeon (Dom Cortese) und Bouzoukie (Vincent Bell). Wer Dylan mag, der wird an „Joey“ mit Sicherheit Gefallen finden. Leichte Enflüsse von Bluegrass bzw. C&W weisen die wunderschönen Lieder „Romance In Durango“ und „Black Diamond Bay“ auf. Hier hat Bob Dylan alle Elemente hineingepackt, die einen guten Dylan Song auszeichnen. Den Abschluß eines wirklich grandiosen Albums bildet „Sara“, ein Dylan typischer Song, der einfach packt und zum Zuhören zwingt. Überhaupt zwingen alle 9 Lieder auf „Desire“ zum Zuhören, denn als Hintergrundmusik eignet sich die Musik nicht. Wer sich aber die Mühe macht, „Desire“ intensiv durchzuhören, der wird mit einem der besten Dylan Werke überhaupt belohnt.

Zuletzt editiert: 09.02.2007 14:34
29.12.2005 17:41
elton
Member
******
geniales Album
13.08.2006 15:03
Philo
Member
******
ein album dass ich noch nicht kannte...und definitiv vom besten...sehr erfrischend anders...
14.08.2006 23:29
southpaw
Member
*****
Sehr gutes Album, danach entdeckte er seine religiöse Seite.
15.04.2007 19:22
remember
Member
*****
Sein bestes Album, gleich 2 Songs hier sind Alltime-Faves: One more cup of coffee und die Hymne auf Rubin "Hurricane" Carter. Musikalisch überragend, wie eine gipsy Verwandlung..

Rubin Carter kam 1985 wieder frei!
Zuletzt editiert: 28.10.2015 13:15
26.04.2007 16:41
variety
Member
******
Alleine Moç..., Cup... und Hurricane verdienen 10*!
03.06.2007 12:24
Homer Simpson
Member
******
Ein geniales Album
05.10.2007 10:54
Ultimate_Phil
Member
******
Wieder ein hochkreativer Dylan am Werk mit einer motivierten Band im Hintergrund und jeder Menge sprachgewaltiger Songs dabei. Noch ein Meisterwerk.
21.06.2008 16:39
Willie McTell
Member
******
Eines seiner besten Alben!

Derrick
Member
******
Zwischen 5,5 und 6.

Neben "Blood On The Tracks" und "Street Legal" sein einziges echtes 70er-Highlight aus meiner Sicht.

Pulvertoastmann
Member
******
Vielleicht sogar meine Lieblings Dylanplatte

DerMeister
Member
******
Gehört in meine Dylan Top 5

avs.ch
Member
******
Zweimal Platin in den Staaten, das sagt schon einiges.
Ein Meisterwerk!

Revolver
Member
******
Kann mich der Begeisterung für dieses Werk nur anschließen.

hajo1
Member
******
Grandios
Zuletzt editiert: 10.10.2009 20:50

Silverrush
Member
******
Seine beste.

Dino-Canarias
Member
*****
Natürlich ein legendäres Album von ihm, aber nach mehr-
maligem Durchhören muss ich konstatieren, dass
es für mich dann doch bei weitem nicht an seine
Meisterwerke aus den 60er Jahren herankommt.....

Es fehlt hier doch alles in allem ein bisschen (sehr) an
der lyrischen Bissigkeit, die ihn sonst so auszeichnete
und auch die Mundharmonika kommt mir hier eindeutig
zu kurz.....

Ganz knappe 5.

(4.75)
Zuletzt editiert: 16.03.2010 19:52

SoC_Girl
Member
******
Sehr sensibles Album. Eine 6 von mir.

Mümmelgreis
Member
******
Unterscheidet sich in einigen Punkten von allen anderen Dylan-Alben: neue Songwriting-Techniken fliessen ein dank Broadway-Autor Jacques Levy, der fast alle Songs mitschrieb, viele Titel sind als Quasi-Duette mit Emmylou Harris dargeboten und das geniale Violinenspiel von Scarlet Rivera zieht sich durch das Album wie ein glänzender roter Faden.

Ein einzigartiges, einfühlsames Album mit einigen kleinen Lowlights, aber auch mit vier seiner absoluten Topsongs: Hurricane, One More Cup of Coffee, Black Diamond Bay, Sara.
6* ohne Wenn und Aber.

LarkCGN
Member
****
Ein enormer Erfolg und heutzutage als Klassiker eingestuft, für mich vor allen Dingen aufgrund der genialen Emmylou Harris von Interesse. Bis auf "Joey" und "Black Diamond Bay" kann ich alle Songs gut anhören, musikalisch durchaus schön.

Im "Rolling Stone" # 174 der 500 besten Alben aller Zeiten.

UK # 3, USA # 1 (2x Platin)

Kanndasdennsein
Member
******
Zeitloses Album voll mit Klassikern und Highlights.
Favoriten:
1. Hurricane
2. Isis
3. Sara
4. One More Cup Of Coffee
5. Romance In Durango

ulver657
Member
******
kenne ja Einiges von ihm, aber "Desire" ist eindeutig ein Höhepunkt!

mathias_trebgast
Member
***
Nicht so meins, zu viel Gefiedel! Der oben erwähne "rote Faden" nervt. Der Vorgänger "Blood on the Tracks" war um Längen besser.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?