Lana Del Rey - Freak

Charts

Keine Chartplatzierungen.

Auf folgenden Tonträgern verfügbar

VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
4:55HoneymoonVertigo
4752571
Album
CD
18.09.2015

Lana Del Rey   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Video Games18.11.2011221
Born To Die10.02.20121012
Summertime Sadness22.06.2012826
Blue Velvet12.10.2012401
Ride23.11.2012632
Dark Paradise15.03.2013422
Young And Beautiful31.05.2013573
West Coast13.06.2014394
Brooklyn Baby20.06.2014641
High By The Beach28.08.2015562
Love03.03.2017433
Lust For Life (Lana Del Rey feat. The Weeknd)05.05.2017511
 
Alben - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
Born To Die10.02.2012170
Ultraviolence27.06.2014513
Honeymoon02.10.201546
Lust For Life04.08.201757
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 3.82 (Reviews: 17)

ShadowViolin
Member
*****
Weniger zugänglich wie andere Songs auf "Honeymoon". Sehe ich auch als einen der schwächeren Songs an. 5*

sbmqi90
Member
*****
Eine schwierige Angelegenheit. Einerseits finde ich die Machart des Songs speziell und interessant, immer wieder auch recht schön (etwa die Bridge), aber unterm Strich kann mich "Freak" nicht ganz in dem Ausmaß abholen wie etwa das nachfolgende "Art Deco". Was bei Lana bedeutet, dass es halt "nur" eine gute 5 dafür gibt.

vancouver
Member
*****
kann mich da mit einer 5 nur anschliessen - einer der aussergewöhnlichsten Tracks auf dem 2015er Album

Roger Hürlimann
Member
****
Aussergewöhnlicher Track, in der Tat. Aber stimmlich dürfte man da schon noch was machen. Rey singt langweilig wie immer.

Galaxy
Member
******
Ich finde dagegen "Freak" sehr stark. Zwar kein Highlight, aber die Produktion reisst die Höchstnote aus.

remember
Member
**
Einfach nur mühsam.

Widmann1
Member
***
Das positive, er ist nicht zum Einschlafen, dafür eher ein bisschen konfus und unstrukturiert. Auch nicht so mein Ding.

Reto
Member
*****
Plätschert im Stil des ganzen Albums so dahin. Im hinteren Teil wird der Song richtig gut.

rotrigodelafuente
Member
****
gehört wohl zu den besseren songs auf lana's 3. und eher schwächsten album

southpaw
Member
****
Ein weiteres rezeptfreies Sedativum aus dem Hause del Rey.

TaylorHarris
Member
****
Naja, naja halt.

Sie hat was ausprobiert mit der Produktion aber singen tut sie wie bereits erwähnt wieder langweilig. 4* kann ich aber geben.

Chartsfohlen
Member
****
An sich schon eine gute Produktion, aber leider einmal mehr so dröge und schleppend dargeboten, dass man schwer anders kann, als sich mehr oder minder durch den Song zu schleppen.

Eher knappe 4.

Kamala
Member
****
...schon ein schöner Titel, aber Lanas Gesäusel fliesst langsam auch über ins Langweilige...

sanremo
Member
**
schwach

Living-on_my-Own2011
Member
***
Lana Del Rey ist einer meiner absoluten Lieblinge,nur nicht dieser Song!
Sehr träge und schleppend geht es hier nur voran!Schlecht ist er bei weitem nicht,nur im Vergleich zu den meisten anderen Tracks des Albums einfach nur öde.
Oh Lana warum hast du diesen Song als Single auserkoren?Komplette Fehlentscheidung.Gehört zum schwächsten auf dem ansonst sehr guten Honeymoon Album.
Hättest du lieber das Albumhighlight Salvatore mit einem schönen Retrovideo als Single gewählt oder meinetwegen Religion oder den Swan Song.
Aber das hier war ein kompletter Griff ins Klo...

Rock'n'roll Gypsy
Member
**
Das Video ist wie immer toll. The Doors, Hippies, Woodstock. Die Musik ist einmal mehr zum vergessen.

alleyt1989
Member
***
It gets a bit too hectic at times. It's different...
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?