LOGIN
  SUCHE
  

AUSTRIA TOP 40 
 
Singles Top 75 
 
Alben Top 75 
 
Compilations Top 20 
 
Musik-DVDs Top 10 
 
Interpreten- & Titelsuche 
BESTENLISTEN 
NUMMER 1-HITS 
JAHRESHITPARADEN 
Ö3-HITPARADE 
REVIEWS 
SONGCONTEST 
BÖRSENSPIEL 
MUSIC DIRECTORY 
NEUESTE REVIEWS
 
FORUM
 
CHAT
Momentan im Chat: brokenrecords, Chris A, Daniel09, Hijinx, irelander, Zacco333
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!

 
1280 Besucher und 30 Member online
Members: 392414, alleyt1989, amazon92, backstube, beertjex, brokenrecords, Chris A, D Man, Daniel09, foofighters97, HeadInAMuse, Hijinx, hugo1960, irelander, Ivetsjen, Kamala, martiningram, meikel731, michaeltv, Patrick7781, Poss81, remember, Richard (NL), Samuelw300, Sebastiaanmember, ShadowViolin, sputnik1, Trille, Voyager2, Zacco333

HOMEFORUMIMPRESSUMKONTAKT

LEONA LEWIS - GLASSHEART (ALBUM)
Label:Sony Music
Hitparadeneinstieg:01.02.2013 (Rang 5)
Letzte Klassierung:22.02.2013 (Rang 72)
Höchstposition:5
Anzahl Wochen:4
Rang auf ewiger Bestenliste:5680 (147 Punkte)
Jahr:2012
Weltweit:
ch  Peak: 29 / Wochen: 11
de  Peak: 6 / Wochen: 4
at  Peak: 5 / Wochen: 4
nl  Peak: 57 / Wochen: 1
es  Peak: 54 / Wochen: 5


CD
Modest! / Syco 88697 96378 2



CD
Modest! / Syco 88725476052



CD Deluxe Edition
Modest! / Syco 88725476052


TRACKS
12.10.2012
CD Modest! / Syco 88697 96378 2 (Sony) / EAN 0886979637825
1. Trouble
3:41
2. Unlove Me
4:12
3. Lovebird
3:31
4. Come Alive
4:03
5. Fireflies
3:55
6. I To You
3:18
7. Shake You Up
3:40
8. Stop The Clocks
4:01
9. Favourite Scar
3:36
10. When It Hurts
3:12
11. Glassheart
3:57
12. Fingerprint
4:07
13. Leona Lewis feat. Childish Gambino - Trouble
3:42
   
23.11.2012
Deluxe Edition - CD Modest! / Syco 88725476052 (Sony) / EAN 0887254760528
CD 1:
1. Trouble
3:41
2. Unlove Me
4:12
3. Lovebird
3:32
4. Come Alive
4:05
5. Fireflies
3:56
6. I To You
3:17
7. Shake You Up
3:41
8. Stop The Clocks
4:01
9. Favourite Scar
3:36
10. When It Hurts
3:13
11. Glassheart
3:56
12. Fingerprint
4:07
13. Leona Lewis feat. Childish Gambino - Trouble [Bonus Track]
3:42
CD 2:
1. Trouble (Acoustic)
3:42
2. Come Alive (Acoustic)
4:26
3. Glassheart (Acoustic)
3:47
4. Colorblind
3:24
5. Sugar
3:37
6. Leona Lewis / Avicii - Collide (Afrojack Remix)
5:53
   

MUSIC DIRECTORY
Leona LewisLeona Lewis: Discographie / Fan werden
Offizielle Seite
LEONA LEWIS IN DER ÖSTERREICHISCHEN HITPARADE
Singles

TitelEintrittPeakWochen
Bleeding Love25.01.2008137
Better In Time30.05.2008323
Just Stand Up (Stand Up To Cancer)19.09.2008731
Forgive Me14.11.20081512
Run02.01.2009157
Happy20.11.2009216
I Got You23.04.2010304
Collide (Leona Lewis / Avicii)23.09.2011293
Trouble (Leona Lewis feat. Childish Gambino)04.01.2013322
 
Alben

TitelEintrittPeakWochen
Spirit08.02.2008160
Echo27.11.2009813
Glassheart01.02.201354
SONGS VON LEONA LEWIS
A Moment Like This
A Thousand Lights
Ain't No Mountain High Enough (Michael Bolton feat. Leona Lewis)
Alive
Angel
Ave Maria
Better In Time
Bleeding Love
Brave
Broken
Can't Breathe
Christmas (Baby Please Come Home)
Collide (Leona Lewis / Avicii)
Colorblind
Come Alive
Crying Is Beautiful
Dip Down
Don't Let Me Down
Favourite Scar
Fingerprint
Fireflies
Fly Here Now
Footprints In The Sand
Forgive Me
Forgiveness
Girls Just Wanna Have Fun (Hannah Arterton, Leona Lewis, Katy Brand)
Glassheart
Happy
Heartbeat
Here I Am
Homeless
How Everything You Are
How Will I Know? (Hannah Arterton with Danny Kirrane, Giulio Corso, Leona Lewis)
Hurt
I Got You
I See You
I To You
I Will Always Love You
I Will Be
I Wish It Could Be Christmas Everyday
I'm You
Inaspettata (Biagio Antonacci feat. Leona Lewis)
Iris
Just Stand Up (Stand Up To Cancer)
Let It Rain
Lost Then Found (Leona Lewis feat. OneRepublic)
Love Is Your Color (Jennifer Hudson & Leona Lewis)
Love Letter
Lovebird
Loving You
Misses Glass
Mr Right
My Hands
Myself (Leona Lewis feat. Novel)
Naked
Nowhere Left To Go (Leona Lewis feat. Cassidy)
O Holy Night
One More Sleep
Outta My Head
Pulse
Run
Scene Of The Crime
Shake You Up
Silent Night
Sorry Seems To Be The Hardest Word
Stone Hearts & Hand Grenades
Stop Crying Your Heart Out
Stop The Clocks
Strangers (Ryan Tedder feat. Leona Lewis)
Sugar
Summertime
Take A Bow
The Best You Never Had
The First Time Ever I Saw Your Face
The Power Of Love (Annabel Scholey, Giulio Corso, Hannah Arterton, Danny Kirrane, Katy Brand, Giulio Berruti, Leona Lewis)
Trouble (Leona Lewis feat. Childish Gambino)
Trouble
Unlove Me
Walking On Sunshine (Hannah Arterton, Giulio Berruti, Leona Lewis, Katy Brand, Danny Kirrane, Giulio Corso)
Whatever It Takes
When It Hurts
White Christmas
Whole Lotta Love
Winter Wonderland
Yesterday
You Bring Me Down
You Don't Care
Your Hallelujah
ALBEN VON LEONA LEWIS
Christmas, With Love
Echo
Glassheart
Hurt: The EP
Spirit
The Labyrinth Tour - Live From The O2
DVDS VON LEONA LEWIS
The Labyrinth Tour - Live From The O2
 
REVIEWS
Durchschnittliche Bewertung: 4.33 (Reviews: 12)
******
Großes Album!
Somit has sie auch, ihr bis jetzt bestes Album, Spirit übertroffen. Sehr hörenswert, Stimme die Gänsehaut macht und emotionale Lyrics.

Anspieltipps: I To You, GlassHeart, Trouble

6* wert
*****
Die Vorgängeralben Echo und Spirit waren besser. Gute Lieder auf diesen Album sind I To You, Fireflies, Un Love Me, Lovebird und Glassheart.
*****
Trouble: *** *** (!)
Un Love Me: *** **
Lovebird: *** **
Come Alive: *** **
Fireflies: *** *
I To You: *** ***
Shake You Up: *** *
Stop The Clocks: *** **
Favourite Scar: ***
When It Hurts: *** *** (!!!)
Glassheart: *** *** (!!)
Fingerprints: *** *
Trouble (feat. Childish Gambino): *** **

DELUXE:

Trouble (Acoustic): *** **
Come Alive (Acoustic): *** *
Glassheart (Acoustic): *** *** (!)
Coloblind: *** *
Sugar: *** *** (!)
Collide (Afrojack Remix): *** **

Durchschnitt: 4,95

Als Leona Lewis im letzten Jahr ihren Flop "Collide" veröffentlichte, verhieß das für das immer weiter nach hinten verschobene Album "Glassheart" nichts Gutes. Umso erleichterter bin ich, dass das Album nun doch deutlich besser geworden ist als befürchtet, zumal sich "Collide" nun nur auf der Deluxe-Variante Befindet - und das in Form eines sehr gelungenen Remixes.

Gleich vorweg: an ihr Wahnsinns-Debüt kommt auch "Glassheart" nicht ganz heran - aber besser als "Echo", das auch nicht schlecht war, ist es. Es sind nun einige elektronischere Momente dazugekommen, ohne dass Leona Lewis dadurch ihre Einzigartigkeit eingebüßt hätte. Es bieten sich ihr wieder sehr viele Gelegenheiten, ihre starke Stimme zu präsentieren, welche die Qualität des Albums gleich noch einmal steigert. "Glassheart" wächst mit jedem Anhören - anfangs für eher schwach befundene Songs sind in meiner Gunst mittlerweile stark gestiegen und Songs, die ich von Anfang mochte, zähle ich nun zu den besten, die Leona je gemacht hat.

Insgesamt bietet Leona auf ihrem dritten Album also wieder gelungenen Pop mit Atmosphäre. Gefällt mir!
Zuletzt editiert: 02.02.2013 21:47
*****
hat ein paar ganz grosse songs drauf. allerdings auch ein paar austauschbare. aber vielleicht werden die ja mit der zeit auch noch besser... auf jeden fall ein sehr gutes album! der erfolg wäre ihr zu gönnen.
*****
Den Erfolg würde ich ihr auch gönnen, da sie talentiert und sympathisch ist. Dass die Veröffentlichung immer wieder verlegt wurde und schlussendlich niemand so genau wusste, ob und wann "Glassheart" denn releast wird, verheisst grundsätzlich schon mal nichts Gutes betreffend Chartserfolg. Nur zufällig habe ich vor einigen Wochen mitbekommen, dass das Album draussen ist.

Die "neue" Leona Lewis klingt allerdings nicht wirklich anders als bei den letzten Alben. Hier und da findet man einige Ausflüge in neue Genres (z.B. der Dubstep-Beat in "Come Alive" oder "Glassheart"), ansonsten bietet das Album in etwa das, was ich erwartet habe: gut hörbarer Pop, mal synthielastig ("Shake You Up"), mal balladesk ("Fireflies").
Musikalisch ist das zwar nichts Aussergewöhnliches, aber ihre starke Stimme holt stets das Maximum aus jeder Produktion.

Meine Favoriten:
"Lovebird", "I To You" und "Shake You Up". Es findet sich für mich aber kein schlechter Song auf dem Album.
*
hatte das album letztes Jahr sehnsüchtig erwartet, doch bin ich nun sehr enttäuscht, was hat sie in den letzten 12 Monaten bloss getrieben ?


die gefloppte single von 2011 ist hier Gott sei dank nicht drauf,

die halbwertszeit von leona lewis ist überschritten


das album ist ein grosser Flop, obwohl es # 3 der uk charts erreichte, aber sogar GOLD STATUS (100,000 verkaufte Einheiten ) dürfte schwierig werden , nachdem es wie ein stein aus den charts fiel
Zuletzt editiert: 18.01.2014 15:48
*****
ausgezeichnetes Album
*****
Nach dem sackstarken ersten Album "Spirit" kam ihr eher schwaches 2tes album "Echo" und jetzt entlich nun ihr 3tes Album.
Dieses Album ist einfach fantastisch!! 2 schwachstellen hat es und auch die sind hörbar!!
Leider leider ist das mit dem Comeback nicht ganz gelungen, naja die nr2 in UK ist ja schön und gut aber wie schon "emalovic" geschriben hat flog es sehr sehr schnell aus den charts!
Ich hätte ihr den Erflog so gegönt!! Ich weiss nicht ganz genau wiso ihr erfolg aus bleibt...das album ist grossartig, an ihrer stimme kan eh niemand etwas aussetzen...doch leider flopt sie immer weiter.
Ich hoffe doch Leona Lewis kann mit einer guten single wie "Come Alive" oder "Glassheart" (die etwas an unserer Zeit angemessen sind) wieder and den erfolg anküpfen und das album dan ein wenig hinauf puschen!!

Von meiner seite her ist das album wie schon gesagt sehr gut!! im moment eine 5* (5.25--->5*)
meine Favoriten: 1. Come Alive
2. Glassheart
3. Shake You Up
******
Toll
*
Zuerst möchte ich 2 Fehler korrigieren:
1. Das Album war nie Nr. 2 in den UK-Charts, wie einige hier behaupten, sondern es hat lediglich für Platz 3 (mit nur 27.000 verkauften Kopien in der 1. WW) gereicht.
2. Das Album hat KEINEN Goldstatus - wie denn auch, nachdem es lediglich 3 Wochen in den Top 40 der UK-Charts verbringen durfte?!

Das Album ist grottenschlecht! Einer der wenigen wenigstens einigermaßen annehmbaren Songs ist "Glassheart", aber sonst ist das Album - genau wie seine Interpretin - LANGWEILE PUR!
Leona Lewis' Zeit ist abgelaufen, niemand interessiert sich mehr für die "Mariah Carey für Arme" - aus gutem Grund: Sie ist eine der langweiligsten Personen, die das Pop-Business jemals gesehen hat. Kein Wunder, dass sich für ihre aktuelle Single nicht einmal 600 Käufer erbarmen konnten. Am besten, sie kehrt wieder zu ihrem Prä-X-Factor-Job zurück und verschont uns in Zukunft mit ihren musikalischen Ergüssen.
Zuletzt editiert: 27.12.2012 00:46
******
It's a great album! My favourite song is Lovebird!
**
Mit diesem Album vereinen sich Lewis und Tedder wieder. Ob es nun gut oder schlecht ist, naja, dass sollte jeder Hörer selber für sich beurteilen. Ich denke, man sollte nicht immer mit demselben zusammenarbeiten.
Nun, was man an dem Album als gut empfinden kann ist natürlich Lewis' Stimme und der Einsatz und Gebrauch von Dubstep und Elektronischer Musik, wie man z.B. beim Song "Trouble" dann doch heraushören kann.

Was mich aber dann wieder gewaltig stört, ist die Überhäufung von Balladen. Man merkt, hier fühlt sich Lewis' am sichersten bzw. stärksten, aber dass meiste davon erinnert wieder sehr an ihr Debutalbum, dass man einfach nicht mehr hinhören kann/will!
Kommentar hinzufügen

Copyright © 2003-2014 Hung Medien. Alle Rechte vorbehalten.
Page was generated in: 0.25 seconds