Sparks - Kimono My House

Cover Sparks - Kimono My House
Cover

Charts

Weltweit:
nl  Peak: 10 / Wochen: 3

Album

Jahr:1974
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Tracks

1974
LP Island ILPS 9272
Details anzeigenAlles anhören
1.This Town Ain't Big Enough For Both Of Us
3:03
2.Amateur Hour
3:36
3.Falling In Love With Myself
3:11
4.Here In Heaven
2:48
5.Thank God It's Not Christmas
5:05
6.Hasta Manana Monsieur
3:47
7.Talent Is An Asset
3:19
8.Complaints
2:49
9.In My Family
3:46
10.Equator
4:40
   
12.12.2014
LP Island 060254707310 (UMG) / EAN 0602547073105
Details anzeigenAlles anhören
   

Sparks   Künstlerportal

Singles - Austria Top 40
TitelEintrittPeakWochen
 

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5.4 (Reviews: 5)
23.08.2007 16:50
remember
Member
****
vom opener, der mini-rockoper, das sich hypnotisch steigert, gibt es einen unvergessenen auftritt (top of the pops). das album kam gut an und verkaufte sich blendend. einer der käufer war auch ein gewisser morrissey, der sich als fan outete..
04.12.2007 23:50
öcki
Member
******
Genial - völlig neuer Stil, den die beiden Brüder 1973 und 1974 in die Charts brachten. Mischung von heavy (nicht Heavyrock) bis pop, jazzig bis Bowie, T.Rex.....??

Dino-Canarias
Member
*****
Durchaus gelungenes Album der beiden schrulligen Typen,
irgendwo zwischen Pop und Glam Rock.....

Anspieltipps:

- This Town Ain't Big Enough For Both Of Us
- Amateur Hour
- Thank God It's Not Christmas


Ganz knappe 5.

rhayader
Member
******
Eines der großartigsten Glamrockalben, das ich kenne. Melodien, die sich unweigerlich ins Ohr schrauben, kombiniert mit witzigen, zynischen Texten. Aber man muss natürlich Russell Mael's hohe Stimme mögen. Auch heute klingt das noch total frisch und spritzig, obwohl das Album schon fast 38 Jahre auf dem Buckel hat.
Beste Songs sind der geniale größte Hit der Band 'This Town Ain't Big Enough For Both Of Us' und die kaum schwächere Nachfolgesingle 'Amateur Hour'. Ebenfalls unwiderstehlich gut 'Here In Heaven'.
Die ungewöhnlichste Nummer ist bestimmt 'Equator'. Hier schraubt sich Russell Mael's Falsettgesang in schwindelnde Höhen, dazu kommt noch ein ziemlich schräges Saxophon. Lange habe ich gebraucht um an diesem Stück Gefallen zu finden, aber inzwischen gehört es für mich zu den allerstärksten auf dem Album, das auch textlich sehr witzig ist. Dabei geht es um ein Date mit der Liebsten am Äquator, die der Liebhaber dort aber verzweifelt sucht (... You Must Be Just Around The Bend ...).
Auch die anderen Stücke des Albums wissen ausnahmslos zu gefallen.
In UK kam das Album im Juni 1974 bis auf #4.
Meine Bewertung zwischen 5 und 6* (runde natürlich auf).

Trekker
Member
******
Astreiner LP-Klassiker ... auch völlig richtig öckis Anmerkung. So einen Sound/Stil gab es vorher bestenfalls nur in Ansätzen bei 60s-Beat-Bands á la Who, Move, Kinks - ansonsten absolutes Neuland!

Die Sparks sind zudem die britischste Band aus Amiland ever :)

Bewertung 6+
Kommentar hinzufügen und bewerten
Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Portugal Schweden Schweiz Spanien Suisse Romande
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?